Die neuapostolische Kirche bewegt sich. Aber wohin?

Suchen

Hauptmenu

Kategorien    (Anzahl Artikel)

Neueste Artikel

Neueste Kommentare

Frühere Artikel

605'215 Besuche seit 01.02.07
Die Neuapostolische Kirche (NAK) befindet sich in einem Wandel. Wohin entwickelt sie sich? Sind die Veränderungen nur Kosmetik oder vielleicht doch tiefgreifender Natur? » zum Editorial

Abartig: NAK-Ratschläge zum Vertuschen von Missbrauch!

Auf der Website der neuapostolischen Gemeinde Ostermundigen (Schweiz) wurde von aufmerksamen Beobachtern ein "Notfallzettel" zum Thema "ERSTE HILFE bei seelischen Notfällen" gesichtet (siehe hier).

Es gibt wenig grössere seelische Notfälle als Missbrauch, speziell sexueller Missbrauch. Der kommt in dieser Sekte, die sich gerne als 'Werk Gottes" bezeichnet, genau so vor wie anderswo. Fachleute meinen, es gibt kaum eine neuapostolische Gemeinde, wo keine Missbrauchsopfer anzutreffen sind (siehe hier).

Während in unserer Gesellschaft versucht wird, Missbrauch jeglicher Art offen entgegen zu wirken, wird in der NAK scheinbar, so wenigstens nachzulesen in diesem "Notfallzettel", empfohlen: "Den Vorfall nicht zur Sprache bringen". Falls die Seite inzwischen entfernt wurde, lesen Sie hier mehr.

Das Aufmerksam-Machen auf derart katastrophale Ratschläge rechtfertigt sogar eine temporäre Reaktivierung resp. eine NAK-bezogene neue Meldung auf mediasinres.net

Drucken  27.01.2013 14:37

Heute weit mehr als nur ein Bibelquiz

Informationen, die Sie üblicherweise unter dem Stichwort 'Bibelquiz' nicht finden. Weiter zur Seite http://www.ragazer-bibelquiz.ch

Drucken  05.01.2013 15:59

Mediasinres.net stellt Veröffentlichungen definitiv ein

Per 31. Dezember 2011 hat mediasinres.net - wie am 17.10.2011 im Artikel Abschied nehmen tut nicht immer weh angekündigt - seinen Dienst eingestellt. Die Artikel und Kommentare sind definitiv nicht mehr zugänglich.

Drucken  01.01.2012 10:34

Abschied nehmen tut nicht immer weh

Es ist kein Geheimnis, dass mediasinres.net seit über drei Jahren nicht mehr aktualisiert wird. Dass der Artikel vom 7. März 2008 der letzte thematisch ins mediasinres.net-Konzept passende Beitrag sein würde, das war zum Zeitpunkt der Veröffentlich selbst mir nicht bewusst.

Weiterlesen  Drucken  17.10.2011 15:55

Sektierertum und Elitismus* sind wie Körpergeruch: Jeder riecht ihn, außer denen, die ihn haben.
F. Viola
* Elitismus = das Elitärsein, d.h. überheblich, hochmütig sein

Drucken  01.04.2010 13:21

Wolfgang Welsch plagiiert mediasinres.net-Artikel

„Schwierigkeiten mit der Wahrheit“ lautet der provokative Titel eines Buches des Ex-DDR-Fluchthelfers Wolfgang Welsch* über die Neuapostolische Kirche (NAK). Grosse Schwierigkeiten mit der Wahrheit hat Welsch jedoch selbst: Gleich drei seiner letzten Publikationen sind Plagiate! Welsch hat dabei im grossen Umfang Inhalte einfach per Copy & Paste von mediasinres.net und anderen Quellen abgekupfert und diese als eigene Ausarbeitungen verkauft.
* = nicht identisch mit dem Philosophen Wolfgang Welsch
Letztes Update: 11.04.2010

Weiterlesen  Drucken  26.02.2010 22:49

Ohne Apostelzement keine christliche Kirche ? – Teil II

Jesuanisches Modell oder Denken in ökumenischer Wahrheit und Freiheit

Im Beitrag Ohne Apostelzement keine christliche Kirche? - Teil I hatte ich bereits die Gretchenfrage gestellt nach der Autoritätsbefugnis und -legitimation des alten wie des neuapostolischen Apostolats:

Entweder, so hatte ich nachgefragt, die behaupteten Befugnisse rekrutieren sich aus der Authentizität der indirekten oder direkten Zeitzeugenschaft im Sinne einer zeitzeugenschaftlichen Autorität etc., dann, so hatte ich geschlussfolgert, erübrige sich jede weitere Diskussion. Oder aber sie rekrutieren sich aus jenem inneren christlichen Reifungsprozess der jeweiligen Verkünder (so wie dies auch bei dem Propheten des Alten Bundes der Fall war), der – als göttlicher bzw. gottgelenkter Wahrheitsprozess – alleine darüber befinden kann, ob und in wie weit die Frohbotschaft Jesu in all ihrer Vielgestaltigkeit jene sakramentalen Zuständigkeits- oder Autoritätsübertragungen – für die es aber keinerlei biblische Beweise, sondern bestenfalls bekenntnishaft hingetrimmte Vermutungen gibt – legitimieren könnte.

Weiterlesen  Kommentare (2)  Drucken  07.03.2008 07:05

Interview: Zweifel an der Glaubwürdigkeit der neuapostolischen Apostel

Im Mai 2007 interviewte mediasinres.net den verantwortlichen Redakteur der bekannten Gemeinde-Website www.nak-resse-west.de, weil damals auf Druck des Koordinators für Kommunikation in der Gebietskirche NRW ein Link auf mediasinres.net entfernt wurde. Dies hatte letztlich Konsequenzen, die Gemeinde-Website wurde vom Domaininhaber privatisiert und damit der Einflussnahme durch die Kirchenverantwortlichen entzogen. Aber auch beim verantwortlichen Redakteur Thorsten von der Fecht hat sich in seiner persönlichen Einstellung zur Kirche seither einiges getan. Doch lesen Sie die mutigen und offenen Aussagen im nachstehenden Interview selbst ...

Weiterlesen  Kommentare (13)  Drucken  18.02.2008 12:54

Öffentliche Stellungnahme der VAG zur Aufarbeitung der Geschichte durch die NAK

In einer deutlichen, aber doch in sehr wohltuendem Ton abgefassten Stellungnahme zur Geschichtsaufarbeitung der NAK wendet sich die Vereinigung Apostolischer Gemeinden VAG nochmals an die Öffentlichkeit. Bereits die ersten Sätze signalisieren den glaubensmässigen Grundsatz, der sich deutlich von demjenigen der NAK unterscheidet, heisst es da doch unter dem Titel Wir sind gewiss: "Der Glaube an Jesus Christus bewirkt das Heil, nicht die Kirche, nicht das Amt." Wie anders in der NAK, wo Menschen mit ihrem kirchlichen Amt für sich beanspruchen, heilsnotwendig zu sein und sich damit vor Christus, vor Gott stellen ...

Weiterlesen  Kommentare (8)  Drucken  11.02.2008 17:53

Ohne Apostelzement keine christliche Kirche? - Teil I

Über das Allerheiligenwochenende 2007 fand auf Anfragen der neuapostolischen Gebietskirche Kanada zum ersten Mal ein sog. theologischer Workshop in Kitchener statt (siehe Artikel „Theologischer Workshop in Kitchener“ in der Februarausgabe der Zeitschrift 'Unsere Familie', Seite 32f.). Aufgabe dieses Workshops war laut eigener Aussage, „...das theologische Denken zu vertiefen und ein Gespräch über theologische Fragen zu initiieren“.

Weiterlesen  Kommentare (11)  Drucken  07.02.2008 06:47

Neuer offener Brief von Gerrit J. Sepers: Sollte die Kirchenführung der NAK sich trauen ...

In einem zweiten Offenen Brief, diesmal nicht an Stammapostel wilhelm Leber gerichtet, informiert der frühere Apostel Gerrit J. Sepers die Leser über die Beweg- und Hintergründe für sein öffentliches Auftreten nach dem Informationsabend vom 4. Dezember 2007. Nun fordert Sepers Stammapostel Wilhelm Leber dazu auf, einen Runden Tisch zu initiieren, um mit der VAG (Vereinigung Apostolischer Christen) und externen Experten und Moderatoren auf der Grundlage der Geschichte die Schuldfrage der NAK zur VAG und der VAG zur NAK zu diskutieren.

Weiterlesen  Kommentare (4)  Drucken  04.02.2008 22:11

Eine neue (?) Botschaft ist da!

Der eigenen Familientradition folgend hat nun endlich auch Stap Leber laut NAK-Mitteldeutschland am 27. Januar 2008 in Chemnitz „in Anlehnung an das Textwort (Römer 12, aus 2) eine neue Botschaft formuliert“:

Weiterlesen  Kommentare (27)  Drucken  01.02.2008 18:42

Nun auch Bezirksapostel Gottfried Rockenfelder als Plagiator entlarvt

Geschichtsklitterung, also "fälschende Geschichtsschreibung, sinnentstellende Verwendung geschichtlicher Fakten." (www.wissen.de), hat in der Neuapostolischen Kirche eine lange Tradition. Der neueste bekanntgewordene Fall lässt von dem früheren Bezirksapostel Gottfried Rockenfelder, der selbst von Prof. Dr. Helmut Obst in seinem Buch Neuapostolische Kirche - die exklusive Endzeitkirche? noch als "der sich durch eine Reihe von Schriften als 'Historiker' der Neuapostolischen Kirche [...] einen Namen gemacht hatte" bezeichnet wurde, auch in dieser Beziehung Glanz abblättern.

Weiterlesen  Kommentare (8)  Drucken  27.01.2008 18:27

Welche Bibelübersetzung ist am besten…? – Teil I

Es gibt zahllose unterschiedliche Bibelübersetzungen und eine der ersten zweifelnden Fragen, die sich dem darob verstörten Betrachter stellt, ist z.B. die: Sind diese alle gleichwertig; mit anderen Worten, geben sie den Urtext gleich wieder? Denn, so räsoniert er nachdenklich: Wie können diese oftmals deutlich unterschiedlichen Formulierungen das gleiche aussagen? Wenn und wo nicht, warum gibt es dann keine einheitliche Übersetzung, am besten noch angeleitet durch den einen einheitlichen Geist Gottes – eine Frage, die nicht nur in Bezug auf die Bibelübersetzung die Gläubigen beherrscht?

Weiterlesen  Kommentare (5)  Drucken  21.01.2008 05:00

Stammapostel Leber beantwortet offenen Brief Gerrit Sepers (Update)

Stammapostel Willhelm Leber reagiert mit einer 6seitigen Erwiderung auf den auch auf mediasinres.net publizierten offenen Brief des früheren neuapostolischen Apostels Gerrit J. Sepers. Einleitend gibt Leber zu, dass ihn der offene Brief geärgert habe. Trotz vieler Worte enthält der Brief kaum Substanz, Leber weist die von Sepers eingebrachten Einwände und Vorwürfe rigoros zurück, ohne sie jedoch in der Sache entkräften zu können. Dass er Sepers schlussendlich noch der Ehrverletzung bezichtigt, zeigt, wie wenig sachliche Argumente dem höchsten neuapostolischen Geistlichen zur Verfügung stehen. mediasinres.net-Autor Detlef Streich hat diesen Brief Lebers treffend charakterisiert mit den Worten "Das Imperium schlägt zurück ... trifft aber nur vermeintlich!"

Weiterlesen  Kommentare (37)  Drucken  14.01.2008 17:35

Diese Kategorie weist mehrere Seiten auf. Wählen Sie hier:
<< Erste Seite < Vorherige  | 1 2 3 4 5 6 7 8 |   Nächste > Letzte Seite >>